+39 0471 977 413 | minibz@vke.it

5. Ausgabe - 1997

Die fünfte Auflage der Kinderstadt MiniBZ fand vom 16.-27. Juni 1997 immer in der Halle 1 und im Freigelände der alten Bozner Messe statt. In dieser Auflage wurde auch der Balkon (oder Galerie) der Halle 1 benutzt. Von dort verbreitete sich der wunderbare Duft von Brot und Pizza, welche in der Bäckerei hergestellt wurden. Außerdem konnten die Kinder auch in der "echten" Stadt arbeiten. Dank der Zusammenarbeit der zuständigen Verbänden wurden vom MiniBZ-Arbeitsamt Aussenstellenberufe bei Gast-, Handwerksbetrieben und bei Geschäften vermittelt. Mit der unterzeichneten Genehmigung der Eltern gingen Kinder am darauffolgenden Tag, in der "richtigen" Welt arbeiten und wurden aber mit der MiniBZ-Währung, gleich wie im Spiel, bezahlt (von der MiniBZ-Bank, bei ihrer Rückkehr in die Kinderstadt). 
So konnten Kinder auch die wirkliche Arbeitswelt der Erwachsenen erleben. Das "Regenbogenamt" kümmerte sich hingegen um die Eignung der MiniBZ aus der Sicht der Menschen mit Behinderung, um Lösungen zu den vorhandenen Problemen vorzuschlagen (zu enge Türen und Durchgänge, zu steile Rampen, fehlende Rampen und Zugänge).